Sie sind hier: Startseite » Seminare » Lieben statt Leiden

Lieben statt Leiden

Die ersten frühkindlichen Erfahrungen von Liebe, Freude, Nähe und Glück sind oftmals negativ oder defizitär geprägt. Entweder weil Mutter und/oder Vater in einem schwierigen emotionalen Zustand waren oder sie emotional nicht erreichbar waren. Diese Erfahrungen sind für ein Kind sehr schwer aushaltbar. So erfahren sie die erste prägende Liebesbeziehung (zu Mutter und Vater) als belastet. Das innere Bild von Liebe und Beziehung steht somit untrennbar zusammen mit Ablehnung, Entbehrung, Unerreichbarkeit, Unverständnis, Erwartung, Distanz, Druck, Dominanz etc. Diese Konditionierungen überleben und gestalten Undercover die Beziehungsfähigkeit im Erwachsenenalter.

Das Liebe & Leid Muster wird dann im Erwachsenen-Kleid so lange wiederholt, bis man sich an die ursprüngliche Prägung heranwagt. Denn nichts muss bleiben wie es ist.

Seminarinhalte:
- Muss Liebe immer weh tun?
- Alte Konditionierungen in Bezug auf Liebe und Glück aufdecken
- Liebe & Leid umpoolen in Liebe & Leichtigkeit
- Spührst du dich nur im Leid?
- In die Tiefe kommt man auch mit Liebe
- Man muss mit allem rechnen, auch mit dem Schönen

Termine: 14.4.2018
Ort: Riederau am Ammersee
Uhrzeit: Sa.. 10.00 – 18.30 Uhr
Kosten: 140,- €

Hinweis:
Das Seminar kann auch als Einzelcoaching (1/2 bis 1 Tag) angeboten werden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren